Judenverfolgung in Langenhagen

Die Grundlage für die Inhalte dieser Seite wurde zusammen mit dem Regisseur Siegmar Warnecke für seinen im Jahr 2015 erschienenen Film „Die Registratur“1 recherchiert.
Aus dem Alters- und Pflegeheim Langenhagen wurden Jüdinnen und Juden deportiert. Der Kern der Ergebnisse ist aus dem Hauptregister des Alters- und Pflegeheims Langenhagen erhoben worden. Weitere Quellen wurden hinzugezogen und verknüpft.

Zu 26 aus dem Alten- und Pflegeheim Langenhagen deportierten Jüdinnen und Juden existieren Akten im Niedersächsischen Landesarchiv in Hannover (NLA HA). Dabei handelt es sich um Unterlagen des Oberfinanzpräsidenten Hannovers; es geht jeweils um die Vermögenswerte der Deportierten.
Die Aufstellung des Vermögens wurde mit einem 16 Seiten umfassenden und mit Vermögenserklärung überschriebenen Formular festgehalten, welches bei 14 Akten enthalten ist. Zusätzlich gibt es ein einseitiges Formblatt zur Entziehung des gesamten Vermögens. Bei den anderen Akten gibt es teilweise nur handschriftliche Zettel, mit der Feststellung, dass es kein Vermögen gibt.
Als Wohnort ist bei zehn Personen die allgemeine Angabe Langenhagen Heil- und Pflegeanstalt (in verschiedenen Varianten) angegeben. Bei sechs Personen ist konkret „Pavillon 13 A“ bzw. „Haus 13 A“ angegeben.

Deportation am 1. April 1942 nach Warschau2

„Entlassen: Zur Evakuierung“

Beim Transport von Hannover nach Warschau am 1. April 1942 wurden drei Bewohner des Alters- und Pflegeheims Langenhagen deportiert. Im Hauptregister des Pflegeheims wurde als Grund der Entlassung „Zur Evakuierung“ vermerkt.

Max Blaulicht, geboren am 15.10.1890
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 31
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de843663

Arthur Blumenthal, geboren am 26.02.1917
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de844781

Karl Kaufmann, geboren am 23.08.1884
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 33
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de896585

Deportation am 23. Juli 1942 nach Theresienstadt3

„Entlassen: nach Ahlem zum Abtransport“

Beim Transport von Hannover nach Theresienstadt am 23. Juli 1942 wurden 23 Bewohnerinnen und Bewohner des Alters- und Pflegeheims Lagenhagen deportiert. Im Hauptregister des Pflegeheims wurde als Grund der Entlassung „nach Ahlem zum Abtransport“ vermerkt.

Chana Chara Bierstein (geb. Przegroda), geboren am 01.06.1860,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 06.10.1939,
gestorben am 13. August 1942, Theresienstadt, Ghetto
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1342
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de843284
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/6200-chana-bierstein/

Rosa Cornelius (geb. Meyer), geboren am 09.05.1866,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 17.09.1941,
gestorben am 07. Februar 1943, Theresienstadt, Ghetto
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1343
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de903846
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/8449-rosa-cornelius/

Dina David (geb. Neumark), geboren am 01.04.1848,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 26.08.1940,
gestorben am 12. August 1942, Theresienstadt, Ghetto
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1344
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de850849

Charlotte Fränkel (geb. Engel), geboren am 27.02.1859,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 31.10.1941,
gestorben am 12. März 1943, Theresienstadt, Ghetto
(In den Quellen gibt es abweichende Angaben bei Geburtsname und -jahr.)
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1358
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de867567

Margarete Fuss (geb. Hammerstein), geboren am 12.02.1873,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 22.05.1941,
gestorben am 13. August 1942, Theresienstadt, Ghetto
(In den Quellen gibt es abweichende Angaben bei dem Geburtsdatum.)
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1345
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de872322

Meta Rechel Goldschmidt, geboren am 24.05.1858,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 09.10.1941,
gestorben am 23. Dezember 1942, Theresienstadt, Ghetto
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1359
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de876581
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/2396-meta-rechel-goldschmidt/

Jeanette Gottschalk, geboren am 23.01.1862,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 13.11.1941,
gestorben am 18. November 1942, Theresienstadt, Ghetto
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1360
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de878120

Klara Goldina Heilbrunn (geb. Stein), geboren am 07.11.1871,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 01.12.1936,
gestorben am 21. März 1943, Theresienstadt, Ghetto
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1346
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de854986
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/14457-klara-heilbrunn/

Jenny Heinemann, geboren am 03.01.1876,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 31.01.1939,
gestorben am 12. Oktober 1942, Theresienstadt, Ghetto
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1347
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de856221
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/14596-jenny-heinemann/

Seligmann Jacobi, geboren am 30.05.1861,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 09.07.1942,
gestorben am 12. März 1945, Theresienstadt, Ghetto
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1349
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de887036
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/16830-seligmann-jacobi/

Georg Jastrower, geboren am 03.10.1858,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 09.10.1941,
gestorben am 22. August 1942, Theresienstadt, Ghetto
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de888336
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/17231-georg-jastrower/

Arthur Katz, geboren am 21.03.1887,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 25.06.1935,
gestorben am 13. März 1943, Theresienstadt, Ghetto
(In den Quellen gibt es abweichende Angaben bei dem Geburtsjahr.)
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1350
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de894593
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/18257-arthur-katz/

Helene Kleeblatt (geb. Alexander), geboren am 28.07.1866,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 20.02.1942,
gestorben am 30. Dezember 1942, Theresienstadt, Ghetto
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1351
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de898806
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/18967-helene-kleeblatt/

Arthur Kleeblatt, geboren am 31.05.1896,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 19.10.1936,
von Theresienstadt am 23. Januar 1943 weiter deportiert nach Auschwitz, Konzentrations- und Vernichtungslager, dort ermordet
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1352
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de898803
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/18963-arthur-kleeblatt/

Dora Levin (geb. Kamel), geboren am 15.10.1870,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 02.02.1939,
gestorben am 31. Januar 1943, Theresienstadt, Ghetto
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1353
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de913223

Johanna Müller (geb. Schwarz), geboren am 17.03.1856,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 10.03.1939,
gestorben am 12. September 1942, Theresienstadt, Ghetto
(In den Quellen gibt es abweichende Angaben bei dem Geburtsjahr.)
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1356
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de933349
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/25799-johanna-m-ller/

Emanuel Müller, geboren am 18.09.1860,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 10.03.1939,
gestorben am 31. August 1943, Theresienstadt, Ghetto
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1355
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de933433
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/25815-emanuel-m-ller/

Gustav Rothenberg, geboren am 10.12.1858,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 01.12.1941,
gestorben am 05. August 1942, Theresienstadt, Ghetto
(In den Quellen gibt es abweichende Angaben bei dem Geburtsjahr.)
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1362
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de954876
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/29595-gustav-rothenberg/

Berta Bertha Rothenberg, geboren am 23.10.1865,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 01.12.1941,
von Theresienstadt am 26. September 1942 weiter deportiert nach Treblinka, Vernichtungslager, dort ermordet
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1364
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de954783
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/29628-bertha-rothenberg/

Mathilde Rothenberg, geboren am 23.12.1869,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 01.12.1941,
von Theresienstadt am 26. September 1942 weiter deportiert nach Treblinka, Vernichtungslager, dort ermordet
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1363
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de954833
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/29636-mathilde-rothenberg/

Bertha Scheiberg, geboren am 04.01.1865,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 07.03.1941,
von Theresienstadt am 26. September 1942 weiter deportiert nach Treblinka, Vernichtungslager, dort ermordet
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1357
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de964029
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/30778-bertha-scheiberg/

Erika Veit, geboren am 18.03.1911,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 21.08.1940,
von Theresienstadt am 09. Oktober 1944 weiter deportiert nach Auschwitz, Konzentrations-und Vernichtungslager,
gestorben am 18. Oktober 1944, Auschwitz, Vernichtungslager
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1365
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de989719
holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/35339-erika-veit/

Berta Würthele (geb. Rotheburg), geboren am 01.04.1878,
im Alters- und Pflegeheim Langenhagen aufgenommen am 10.03.1941
NLA HA Hann. 210 Acc. 2004/023 Nr. 1380
bundesarchiv.de/gedenkbuch/de996344


Weitere Hinweise und Quellen

1 Siehe auch https://www.nordmedia.de/pages/service/produktionsspiegel/subpages/die_registratur/index.html

2 Siehe auch http://www.statistik-des-holocaust.de/list_ger_nwd_420401.html

3 Siehe auch http://www.statistik-des-holocaust.de/list_ger_nwd_420723.html